Deutsches Creepypasta Wiki

Bearbeiten von

Das Bild vom schwarzen Mann

1
  • Die Bearbeitung kann rückgängig gemacht werden. Bitte prüfe den Vergleich unten um sicherzustellen, dass du dies tun möchtest, und speichere dann unten deine Änderungen, um die Bearbeitung rü…
Aktuelle Version Dein Text
Zeile 33: Zeile 33:
 
Ich wurde noch Panischer. Ich fühlte mich in meiner Theorie nun völlig bestätigt! Doch ich wollte nicht sterben! Nicht jetzt! Ich wollte keinen Schritt vor die Tür machen. Auch wenn ich mich zuhause auch nicht sicher fühlte doch wo sollte ich sonst hin? Also blieb ich zuhause. Mit jedem Tag wurde fortan das Gefühl beobachtet zu werden immer stärker! Ich konnte nicht mehr schlafen, ich aß kaum und saß nur mich in alle Richtungen umsehend auf meiner Couch. Ich wurde Paranoid, konnte nicht mehr klar denken. Nach 2 Tagen die ich Permanent wach war schlief ich tatsächlich ein. Dieser Traum war anders. Ich war in meiner Wohnung, in meinem Bett. Aber ich wusste es war ein Traum. Ich hörte Autos vorbeifahren als wenn ich wach wäre. Es schien so real und doch wusste ich dass es das nicht war. Dann hörte ich ein Knarren aus Richtung Küche. Ich erschrak. Langsam stand ich auf. Ich ging langsam zum Lichtschalter und wollte ihn anschalten. Doch er funktionierte nicht. Ich wollte meine Taschenlampe einschalten, doch auch die funktionierte nicht. Das einzige vorhandene Licht war das Mondlicht das durch meine Fenster schien. Ich ging also Richtung Küche, und mit jedem Schritt war mir unwohler doch ich wollte trotzdem weiter gehen. Und als ich die Küchentür öffnete sah ich “ihn”. Im nächsten Moment wurde ich durch ein Geräusch aus der Küche geweckt. Ich stand auf und schaltete das Licht an. Ich ging zur Küche. Ich stand vor der Tür. Ich wollte sie eigentlich nicht öffnen, doch ich musste. Also öffnete ich sie und da stand er. Diesmal wachte ich nicht auf. Das war real. Ich rannte panisch aus der Wohnung! Als ich nach hinten sah stand er in der Haustür als es plötzlich heller wurde. Das letzte was ich vernahm war das Hupen des mir entgegen fahrenden Autos.
 
Ich wurde noch Panischer. Ich fühlte mich in meiner Theorie nun völlig bestätigt! Doch ich wollte nicht sterben! Nicht jetzt! Ich wollte keinen Schritt vor die Tür machen. Auch wenn ich mich zuhause auch nicht sicher fühlte doch wo sollte ich sonst hin? Also blieb ich zuhause. Mit jedem Tag wurde fortan das Gefühl beobachtet zu werden immer stärker! Ich konnte nicht mehr schlafen, ich aß kaum und saß nur mich in alle Richtungen umsehend auf meiner Couch. Ich wurde Paranoid, konnte nicht mehr klar denken. Nach 2 Tagen die ich Permanent wach war schlief ich tatsächlich ein. Dieser Traum war anders. Ich war in meiner Wohnung, in meinem Bett. Aber ich wusste es war ein Traum. Ich hörte Autos vorbeifahren als wenn ich wach wäre. Es schien so real und doch wusste ich dass es das nicht war. Dann hörte ich ein Knarren aus Richtung Küche. Ich erschrak. Langsam stand ich auf. Ich ging langsam zum Lichtschalter und wollte ihn anschalten. Doch er funktionierte nicht. Ich wollte meine Taschenlampe einschalten, doch auch die funktionierte nicht. Das einzige vorhandene Licht war das Mondlicht das durch meine Fenster schien. Ich ging also Richtung Küche, und mit jedem Schritt war mir unwohler doch ich wollte trotzdem weiter gehen. Und als ich die Küchentür öffnete sah ich “ihn”. Im nächsten Moment wurde ich durch ein Geräusch aus der Küche geweckt. Ich stand auf und schaltete das Licht an. Ich ging zur Küche. Ich stand vor der Tür. Ich wollte sie eigentlich nicht öffnen, doch ich musste. Also öffnete ich sie und da stand er. Diesmal wachte ich nicht auf. Das war real. Ich rannte panisch aus der Wohnung! Als ich nach hinten sah stand er in der Haustür als es plötzlich heller wurde. Das letzte was ich vernahm war das Hupen des mir entgegen fahrenden Autos.
 
[[Kategorie:Lang]]
 
[[Kategorie:Lang]]
[[Kategorie:Kreaturen]]
+
[[Kategorie:Artikel ohne Bilder]]
  +
[[Kategorie:Löschanträge]]
  Lade Editor…
Unten sind häufig verwendete Sonderzeichen aufgelistet. Einfach draufklicken und sie erscheinen im Textfenster:

Diese Vorlage anzeigen.