FANDOM


  • Hallo :3

    ich wollte wissen wer Clockwork ist, soweit ich weiß ist das ein Mädchen mit einer Uhr im Auge, Aber wen ich die CP suche ist sie auf Spanisch oder Englisch (ich kann nicht so gut Englisch ._.) gibt es sie noch auf deutsch zu lesen ?. 


    Clockwork
      Lade Editor…
    • Hier gibts sie auf jeden Fall nicht und woanders sind soweit ich weiß auch generell noch keine Übersetzungen aufgetaucht...

        Lade Editor…
    • Schade, ich such auch schon nach einer Weile nach einer Übersetzung.. konnte irgendwie kein finden ._.

        Lade Editor…
    • Kannst du die englische Version verlinken?

        Lade Editor…
    •   Lade Editor…
    • Jeff The Killer...go to sleep sagte:
      ist es die ? Clockwork – Creepypasta Wiki

      Nein... das am authentischsten scheinende was google zu Clockwork findet ist hier das hier... angeblich kommt die story von dem da, aber irgendwie find ich die Pasta(s) selbst auf DA nicht...

      Btw, aus dem englischen Wiki wurde die CP über Clockwork gelöscht, weil sie zu lahm, bzw ein Jeff-the-Killer-Abklatsch war... in der Geschichte die du gepostet hat, bezieht sich der Titel eher auf sowas wie man auf dem Bild oben bei der Pasta sieht^^

        Lade Editor…
    • Achso... schade

        Lade Editor…
    • Sag mir, wenn du es im originalen Wiki findest.

        Lade Editor…
    • English CPs... They get deleted when they remind of Jeff the Killer.

      Dürfte ich an dieser Stelle einmal anmerken, dass Jeff auf mehreren reelen und fiktiven Killern basiert? Ich bin mir sicher, mit der Pasta wollte er einfach nur klären, wie er diese Narben bekommen hat.

        Lade Editor…
    • kannsts aber da immer noch lesen...

        Lade Editor…
    • Okay, ja, sie erinnert an Jeff. Und? Es ist eindeutig keine bloße Abkupferung. Kein Grund sie zu löschen.

        Lade Editor…
    • Nachtrag: Ich habe mich umgesehen und es gibt viele Fanarts, auf denen sie mit Ticci Toby zu sehen ist.

        Lade Editor…
    • Heya, me too.

      Find's schade dass die meisten auf englisch sind aber falls interesse besteht könnte ich zu dem nächsten halloween eine übersetzung versuchen.

      Lebe zur zeit in schottland und spreche besser englisch als ich deutsch spreche

        Lade Editor…
    • Alrighto~

        Lade Editor…
    • Jeff VS Clockwork (Epic Rap Battles of Creepypasta)

      Jeff VS Clockwork (Epic Rap Battles of Creepypasta)

        Lade Editor…
    • Übrigens, sie wird in meiner aktuellen Reihe "Die Präsenz" vorkommen.

        Lade Editor…
    • Also ich kenne ihre Geschichte.Ich kann sie doch übersetzen wen ihrs wollt.

        Lade Editor…
    • Man kann sich die creepypasta auf YouTube anhören. Ich persönlich würde auch übersetzten wenn ihr wollt.

        Lade Editor…
    • Bloß ich ich brach nicht lange dafür sie zu übersetze,weil ich sie schon auf russisch kenne.Ich bin halb Russin und konnte deshalb sie ganz leicht übersetzen.

        Lade Editor…
    • Seid ihr euch sicher, dass die Geschichte eine Übersetzung wert ist?

        Lade Editor…
    • Ich finde sie ganz gut. 

        Lade Editor…
    • Ich schreibe viele Übersetzungen und kann auch ganz gut spanisch nur ich weiß ich nicht wo ich das finden kann


      By: Kage_Senshi

        Lade Editor…
    • Die haben Creepypasta in Italien?...

      Okay, ja, ich weiß nicht warum mich das überrascht.

        Lade Editor…
    • Ich glaube zum lesen gibt es sie nicht ,aber zum hören .Von Creepy Shadows .

        Lade Editor…
    • Also deutch . . .

        Lade Editor…
    • Clockwork ist ein Mädchen die vieles verloren hatte. Sie rastete irgendwann aus und brachte ihre Familie um und das entstellte gesicht war sie selber

        Lade Editor…
    • Basically Jeff the Killer 2.0.

        Lade Editor…
    • this sounds a lot like jeff tbh xd

        Lade Editor…
    • Soweit ich informiert bin, wurde sie vom englischen Creepypasta-Wiki gelöscht, weil sie zum Jeff-Abklatsch erklärt wurde.

        Lade Editor…
    • Implord sagte: Soweit ich informiert bin, wurde sie vom englischen Creepypasta-Wiki gelöscht, weil sie zum Jeff-Abklatsch erklärt wurde.

      Also ich finde es ist nicht die beste Cp aber das sie unbedingt Nachgemacht ist?... naja meiner Meinung nach finde ich sie ganz ok!

        Lade Editor…
    • Du kannst eine deutsche vertonung von Clockwork bei Creepy Shadows anhören :3

        Lade Editor…
    • Installieren CREEPYPASTA WIKI

      CREEPYPASTA WIKI Uhrwerk

      Clock-0.jpg Zweiunddreißigeinhalb Minuten lang hatte John Nell an seinem Schreibtisch gesessen und auf ein leeres Blatt Papier gestarrt, in der Hoffnung, dass bald ein paar Worte darauf erschienen würden. Nein, es kamen keine Worte zu Mr. Nell, weil er keine Worte in seinem hübschen kleinen Kopf hatte. Seine wildesten Fantasien bestanden darin, dass er durch graue, formlose Massen ging, um die wichtigen Dinge im Leben zu bedenken; Die Zahlen, die er für diesen Bericht benötigt, werden am nächsten Dienstag fällig, wer am nächsten Sonntag das große Spiel gewinnt. Die Lichter von John Nells Leben flackerten meilenweit entfernt, und jeder Teil von Nells Gehirn, der sich mit Neugier oder Ausnahmefällen befasst hatte, war von kleinen alten Frauen in Schwarz sorgfältig ausgelöscht worden, als er sich noch entwickelte. Es war also außergewöhnlich, dass Herr John H. Nell derjenige war, der über ein uraltes Geheimnis stolperte, von dem keiner glaubte, dass er es gefunden hatte. und welche weniger würden glauben, dass er sich möglicherweise hätte ausdenken können. Zum Glück für Mr. Nell würde er seine Erkenntnisse nicht erklären müssen, da er diese Nacht nicht nach 11:47 leben würde.

      Johns Uhr war eine Antiquität; Es war eine Uhr, die ständig in einer monotonen Reihe von Klicks und Zecken dröhnte. John hielt die Uhr für die richtige Darstellung seines eigenen Lebens. Nachdem er Minuten später auf ein verblichenes Stück Papier gestarrt hatte, das nach Jahren unsachgemäßer Lagerung im Haus eines Rauchers vergilbt war, beschloss John aufzustehen. Wäre er nicht aufgestanden, hätte er durchaus die Möglichkeit, am nächsten Tag aufzustehen. Es ist jedoch wahrscheinlicher, dass es unvermeidlich war, dass John aufgestanden war, genauso wie es unvermeidlich war, dass die Uhr ticken musste, wie es 11:00 Uhr war, und es war daher Zeit für John, sich auf den Schlaf vorzubereiten.

      John war jetzt in seinem Pyjama. Er betrat die triste Küche seines zerlumpten einstöckigen Hauses, wenn man es als Zuhause bezeichnen könnte. Als er zum Kühlschrank ging, um etwas saure Milch oder rostiges Wasser zu sich zu nehmen, hörte John ein Geräusch. Ein Geräusch, das sich von den Geräuschen unterscheidet, die John normalerweise zu dieser Nachtzeit hört. Nein, dies war nicht die vertraute Melodie seines Nachbarn und Bekannten O'Leary, der seine Frau gegen seine dünnen Wände und seine Fäuste gegen seine dünne Frau warf. Dies war ein etwas sanfteres Lied.

      Mr. Nell hörte, wie sich Metall drehte, er hörte, wie weiche Ketten an alten Riemenscheiben kratzten, John hörte, wie eine Tür geöffnet wurde. "Muss ein Nachbar sein, der den Fernseher an hat", sagte sich John. Der Gedanke befriedigte ihn eine Weile.

      Aber nein, dachte er, nachdem er einen Schluck des wasserähnlichen Biers getrunken hatte, das er seinem sehr wasserähnlichen Wasser vorgezogen hatte Elektronikladen. John hörte auf zu trinken und fing an, so genau er konnte zuzuhören, und dann hörte er das Flüstern.

      Ohnmächtig waren sie sehr schwach, als er sie zum ersten Mal hörte. Er konnte keine Wörter erkennen, geschweige denn Sätze, geschweige denn die komplexen Sätze, die sie wirklich aussprachen. Aber das Geräusch wuchs, das Geräusch des Flüsterns wuchs, als das Geräusch der Ketten und der seit langem verwendeten Mechanik näher kam, die Geräusche wuchsen und Johns Ängste. John fragte sich in jenen Momenten, manchmal laut und manchmal nur in seinem Kopf, ob etwas kommen würde, und er fragte sich, warum es kommen würde. Und als er sich wunderte, begann er die Worte hinter dem Flüstern zu hören.

      Aber es waren keine Worte, nein, für ihn waren sie nicht. Für ihn waren sie Bilder, sie waren Bilder. Für ihn war jedes einzelne Wort unter Milliarden eine Erinnerung, ein Gedanke von ihm und eine Extrapolation von einem Szenario, in dem sich seine größte Angst verwirklichte. Er versuchte, seine Ohren zu bedecken, er bedeckte seine Ohren, aber das Geräusch kam weiter, das Geräusch attackierte weiterhin seine Ohren, aber nicht nur seine Ohren. Er spürte die Gegenwart. Er hörte die Worte und das mechanische Schleifen perfekt synchron mit dem perfekten Metronom seiner Uhr, 11:36, las er, aber diese Zahlen ergaben für ihn keinen Sinn mehr. John Nell schrie und rannte und schlug mit dem Kopf gegen die Wand, nur um zu versuchen, die bedeutungslosen Worte, die irgendwie so bedeutungsvoll waren, zum Erliegen zu bringen. Und dann, nachdem Mr. Nell sich ruhig um 11:42 Uhr wieder vor seine drei Viertel leere Bierdose gesetzt hatte,

      Alles stoppte für einen Moment. Das Knirschen der Zahnräder, der Puls seiner Uhr, der Puls seines Herzens, die Bewegung der Uhr, alles hörte auf. John hörte das Geräusch - nein - John hörte das durchdringende Schreien von Metall auf Metall und John hörte dann auch sein eigenes Schreien. Er konnte nicht sagen, was schrecklicher war. John Nell, der 32-jährige Co-Manager von Fonz 'Deli; John Nell, der zweihundertdreißig Pfund schwere Ex-High-School-Champion im County-Gewichtheben, wurde zum Hotdog-Champion im Essen; John Nell, der Mann, der zwei Monate wegen Drogenbeschuldigungen im Gefängnis saß, rannte so schnell, wie seine stumpfen Beine ihn hinter sein Bett tragen konnten, und weinte.

      Sein Weinen konnte weder das Schreien von Metall übertönen, noch konnte es die Unvermeidlichkeit verhindern, die gegenwärtig stattfinden würde. Das Schreien, wie John hinter seiner Zwillingsmatratze hörte, wurde nun von einem Kreischen begleitet. Ein Geräusch, das ihn an die Zeit erinnerte, als seine Hauskatze zu nahe an ihren Kamin gewandert war und einen Haufen Asche hinterlassen hatte. John fragte sich, ob auch er bald ein Haufen Asche sein würde, und um 11:44 fragte sich John, was sich ein Haufen Asche fragen würde. Johns Gedanken wurden von Schritten unterbrochen.

      Die Uhr hatte wieder zu ticken begonnen. Mit ihm bewegten sich die Füße. Feste, schwere und dennoch schnelle Füße folgten den Taktschlägen der Uhr. John starrte über sein vergilbtes Bett in Richtung des Eingangs von seiner Küche zu seinem Zimmer, und mit der Bewegung der Füße sah John, dass ein Schatten auf ihn zukam. Seine Augen weiteten sich, aber sein Tempo beschleunigte sich nicht, nein, Johns Tempo entsprach immer noch dem hohlen Klicken seiner Uhr, deren Zeiger sich von einer Position zur nächsten bewegten, niemals beschleunigten, niemals nachgaben. Die Uhr klickte auf 11:46 und John wusste, dass er eine Minute vor dem Ende war.

      Die schweren Schritte gingen weiter in Richtung seiner Tür, und mit ihnen wurde der Schrei lauter. Tränen der Angst liefen ihm schnell über die Wangen, aber John blieb. Gelähmt von Angst oder Neugier oder einer schrecklichen Mischung aus beiden, beobachtete John, wie der Stahlkobold auf ihn zukam. Ihre Augen waren rein rot, sie leuchteten vor böser Freude und schrecklicher Neugier. Die Kreatur machte wieder einen fast unsichtbaren Schritt, als die Uhr ihre unsichtbaren Schritte machte. Die Uhr bewegte sich genau auf ihr unvermeidliches Ziel zu und die Kreatur auf ihr schreckliches Ziel. John dachte dann, dass dies der Tod sein muss. So müssen alle, die gesündigt haben, sterben. John sah zu, wie derjenige, der sich das Leben nehmen würde, sich ihm näherte und sich jeden Moment nur auf ihn zubewegte, obwohl, wie John sicher war, eine weitere Minute folgen würde, ein weiterer Tag.

      Mit einem Schritt nach links durchbohrte die Kreatur Johns Herz mit seinen bohrerförmigen Fingern. Johns Körper wurde auf dem Bett liegen gelassen, sein Gesicht für immer gefroren mit der Erkenntnis, dass er seit dem Tag seiner Geburt tot war.

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.