FANDOM


  • Ich bin neu hier und schreibe gerne CreepyPastas wenn ihr lust habt könnt ihr mir ideen , CreepyPastas senden und ich kann sie dann bearbeiten übersetzen weiterführen also wenn ihr lust hab sendet mir eure Ideen oder CreepyPastas.

      Lade Editor…
    • Hey ich bin auch neu hier, kann dir aber nur einen Tipp geben: du kannst nur über Angst schreiben, wenn du sie selber mal erlebt hast. Damit wollte ich sagen, dass du sie schon einmal gespürt haben solltest... Die Energie, die in dir freigesetzt wird, das Adrenalin, das in dir bis in die Fingerspitzen steigt, weil du dich vor jemandem versteckt hattest. Außerdem hätte ich noch eine eventuelle geile Story: Es geht um einen jungen, der von anderen Leuten gemieden wird. Er wohnt in einem Waisenhaus, das nicht von einer freundlichen Besitzerin geleitet wird. Eines Tages wird er in das Zimmer der Leiterin des Waisenhauses geschickt. Dort, wo noch niemand rein durfte.... Es gibt Geschichten, dass zwei Kinder sich in das Zimmer reingeschlichen haben. Danach hatte man sie nicht mehr gesehen. Doch nach zwei Wochen tauchten sie Tod im Wald wieder auf... Ihre Münder waren mit Fäden zusammen geschnürt, die Arme lagen in einem unnatürlichem Winkel hinter ihnen. Die Arme waren schon so weit nach hinten gedreht, dass man ihre Knochen sah. Oder waren es überhaupt Arme? Egal... aufjedenfall: als der Junge in das Zimmer geht, sieht er überall, hunderte von toten Waisenkindern, die mit zusammengenähten Mündern ins leere starrten. Als er lange genug hinschaute, dachte er alle dieser Leichen würden ihn ansehen. Und wenn er genau hinhört, hört man die Hilfeschreie der Toten.... Die Seelen, die auf ihn gewartet haben... plötzlich kommt die Leiterin. Der Junge versucht zu fliehen, hoffnungslos. Doch als er fast die Tür erreichte, sticht im das glänzende Messer ins Auge. Er näherte sich ihm mit Gewalt und betrachtet es. Das Messer war Gold-Bronze Farben und leicht angerostet. Am Griff des Messers ist ein Name reingeschnitten: hero. Der Junge drehte sich um und sticht mit voller Wucht der Leiterin das Messer in die Stirn. Nach einigen Sekunden, steht der Junge in einer Blut Larche. Auf einmal stehen die Toten Waisen auf und schwärze. Als der Junge wieder aufwacht, liegt er in einem Bett, mitten im Wald. Er reibt sich den Hinterkopf und tastet nach einer Beule. Als ein Junge mittleren Alters zu im kam und in fragte, warum er hier schläft. Der Junge hatte seidenweiches blondes Haar bis zur Schulter und trug eine Jacke mit dem Namen Jack. Außerdem ist er ungefähr 14-Jahre alt, also in seinem Alter. Der Junge setzt sich neben ihn auf das Bett und fragte noch einmal. Daraufhin sagte er: „weil es mir Spaß macht” Sofort holte er sein wunderschönes Messer heraus und sticht es ihm in die Stirn. Mit einem bösartigen Lachen, zieht er der Leiche die Jacke aus, reißt sein T-Shirt runter und ritzt ein großes Dreieck auf den Brustkorb.

      23.april:

      Janina steht vor ihrem Fernseher. Ihre neue Wohnung ist zwar noch nicht richtig eingerichtet, aber sie ist jedenfalls gemütlich. Sie schaltet zu einem anderen Sender, weil sie die Nachrichten nicht hören möchte...die traurigen Nachrichten... Sie wippt mit ihrem Stuhl und ihrem Müsli in der Hand vor und zurück. Sie geht zur Arbeit und wieder zurück. Janina ist so langweilig 😑 . In der Nacht wahrscheinlich wieder das gleiche... Falsch gedacht. Sie geht zum Fenster und schaut nach draußen, als plötzlich ihr eine dunkle Gestalt in den Blick kommt. Das Gesicht kann sie nicht erkennen, doch an der Form her vermutet sie, dass es eine Teenager ist. Janina geht zu ihrem Bett und zieht sich um. Als sie sich umdrehte, ist das Fenster wieder auf. Hatte sie es nicht grade erst zugemacht? Egal. Sie geht zum Fenster, schließt es und geht ins Bett. Doch irgendwie konnte sie nicht einschlafen.... Aus einem anderen Blickwinkel fühlte sie sich dazu auch noch beobachtet... Das ist alles so komisch für sie . Als sie sich aufsetzen wollte, trat der Teenager aus dem dunkeln hervor. Sein Gesicht gleicht das einem normalen. Doch seine Hautfarbe glänzte im Mondschein so hell .... In seinem Gesicht könnte man eine Sucht ausmachen. Als sich ein breites grinsen und ein höllisches Lachen bemerkbar machte, wusste Janina was los war ... Sie rannte zum Lichtschalter doch.... Zuspät. Er packte sie am Arm und sie wehrte sich, hoffnungslos. Aufeinmal stach er sie zu Boden und stach ihr das Messer in die Lunge. Der letzte Satz, den sie noch hörte war: weil es mir Spaß macht...


      Also das war meine Story, ich hoffe du hast Spaß beim Schreiben.

        Lade Editor…
    • Herzlich Wilkommen, ihr beiden :)

      Schön, dass ihr euch für Creepypastas interessiert und auch selbser schreiben wollt :) 

      Meine Tipps: Schaut euch unsere Hilfeseiten an und lest viele gute Pastas (Rubrik "Empfohlene Pastas"). Übt noch mehr und sucht euch einen Testleser. Meldet euch auch gerne bei unserem Discord-Server an, da könnt ihr euch mit gleichgesinnten austauschen :) Viel Spaß!!

        Lade Editor…
    • Ein FANDOM-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.