Fandom

Eisengroud

alias Groud

  • Ich bin geboren am 21. Oktober
  • Ich bin Männlich
Ein Fandom-Benutzer
  Lade Editor…
  • Hallo nochmal. Ich wollte fragen, weshalb es bei meiner Geschichte "1987" einen Löschantrag gibt?

      Lade Editor…
  • Dullahan darf ich diese Pasta für die Vertonen ? Mir gefällt wirklich sehr. Klar werde ich deine Pasta mit einem Link zu der Pasta in der Beschreibung mit einbringen und auch einen Link unter der Pasta. :D

    Ich werde einfach am 23.09.2019 starten, falls du mir zwar nicht die Erlaubnis erteilen solltest diese zu Vertonen, ist es zwar eine Verschwendung, jedoch konnte ich diese Pasta dann noch einmal auf eine Intensivere Art lesen und Wahrnehmen in der Kompination von Musik und eventuellen Soundeffekten.



    https://www.youtube.com/channel/UCKjFvk6coyRM29eDw9R-Hww  Hier ist ein Link zu meinen Kanal, dort habe ich schon 3 Pastas vertont, auch wenn bald wieder das Physiklaische Studium vor der Tür steht, will ich die Regelmässigkeit der Vertonung aufrecht erhalten. Ich freue mich auf eine baldige Antwort deiner Seits, wenn du mir zustimmst schreib es auch gerne einfach hier oder unter einen meiner Videos. #

    Liebe Grüße: Jokentjoyment ;=)

      Lade Editor…
  • Hallo, mir hat das Bücherritual sehr gut gefallen und ich würde sie sehr gerne vertonen, wenn das für dich in Ordnung ist. Liebe Grüße!

      Lade Editor…
  • Bist du dir sicher, dass du die Geschichte löschen lassen möchtest?
    Wir sind deinem Wunsch zwar erst einmal nachgekommen, aber mir hat die Geschichte sehr gefallen. Was hat dich gestört, sodass du sie nicht mehr haben willst?
    LG Vanum

      Lade Editor…
    • Ich gehe mal davon aus, dass es um die Geschicht "Die tanzende Pest" geht. Diese Geschichte war ein Schreibversuch. Der Schreibstil an sich war für das geschrieben eher schlecht und zu modern, wodurch es nicht als eine mittelalterliche Geschichte rüber kam insofern ist die Löschung berechtigt.

        Lade Editor…
    • Das ist richtig. Aber ich fand sie aufgrund ihres Aufbaus verdammt spannend. Über die Sprache kann man hinweg sehen. So umständlich wie die Menschen im Mittelalter gesprochen haben, würde uns der Text vermutlich gar nicht mehr zusagen. Selbst bei Werken, die erst hundert Jahre alt sind, gehen die Meinungen bereits auseinander, wenn man nur die Art der Formulierungen betrachtet, die einen solchen Text zum "Zeitzeugen" machen sollen.
      Ich persönlich mag es, finde es aber auch nicht schlimm, wenn eine Geschichte, wie bei dir, davon abweicht. Wir sind hier ja alle noch am Üben. ^^ 

      Hast du schon mal überlegt, die Geschichte zu überarbeiten und einfach Ort und Zeit zu ändern?
      Dann würde sich das Problem lösen lassen. Ein abgelegener Ort, umgeben Sümpfen, sodass die Zivilisation dort noch nicht ganz angekommen ist und Nachrichten noch Tage brauchen, bis sie verbreitet werden.
      Ein Medizinstudent, der Anfang der 90er auf einem Road-Trip zufällig in dieser Gegend strandet, weil seine Mitfahrgelegenheit eine Panne hat und er alleine weiterzieht...
      Ich fände es schade, wenn du die Geschichte aufgibst. Sie hat so viel Potential.
      LG Vanum

        Lade Editor…
    • Nun bei der Geschichte hatte ich mich auf eine wahre Begebenheit gestüzt. 1374n.Chr. gab es tatsächlich einen ausbruch der tanzenden Pest (heute Tanzwut) in Oberrhain. Dies war ein Element das ich gut fand. Bin aber auch dabei die Geschichte in gänze neu zu schreiben.

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Hallo Eisengroud,
    ich habe gesehen, dass mehrere deiner Geschichten in den Löschanträgen leider nicht überlebt haben. Das ist natürlich schade, aber ich habe beim Lesen einen guten Eindruck davon bekommen, was deine Schwierigkeit ist.
    Keine Angst, ich meine nicht die Rechtschreib- und Grammatikfehler, da nkann dir auch ein Betaleser erst einmal behilflich sein. 
    Viel mehr ist es das fehlende Gefühlsleben deiner Protagonisten, neben dem Ende deiner Geschichten, die die ganze Handlung ins Alberne abgleiten lassen.

    Du solltest dir mehr Zeit lassen, um deine Handlung zu entwickeln und deine Charaktere "arbeiten" zu lassen. Gib ihnen liebenswerte Eigenheiten, damit der Leser sich mit ihnen identifizieren kann.
    Beschreibe die Gefühle des Protagonisten, vor allem, wenn er sich fürchtet, denn das macht die Geschichte spannend. 
    Weiter solltest du dir viel mehr Zeit mit dem Ende, also mit dem Finale lassen. Die Geschichte mit dem unheimlichen Navigationsgerät wurde unter anderem durch die überflüssige Erklärung der Frau am Ende unfreiwillig lustig.
    Der Leser kann sich einen solchen Sachverhalt durchaus zusammenreimen, wenn du ihm nur ein paar Hinweise gibst. Du hättest beispielsweise schreiben können, dass die Lebensversicherung auf dem Küchentisch liegt, obwohl der Protagonist sie abgeheftet hatte. Dann bekommt er Muffins angeboten, aber die Frau isst nicht mit, obwohl sie normalerweise kaum zu halten ist, wenn es Muffins gibt.
    Die Spannung wächst aufgrund der Abweichung vom Normalzustand. Der Protagonist sollte sich nun darüber wundern. Schreib bitte nicht "Ich dachte mir nichts dabei.", denn das wirkt unlogisch. Jeder würde sich in so einer Situation Gedanken machen, also muss dein Protagonist auch grübeln. Also schreib lieber, dass er noch nach einer Erklärung für das sonderbare Verhalten seiner Frau sucht, während es ihm plötzlich ganz "anders" wird. Jetzt bräuchtest du nur noch schreiben, wie seine Frau böse zu grinsen beginnt und nach der Lebensversicherung greift.
    Der Leser hat Spaß daran, selber das Mordmotiv zu finden, anstatt die ganze Auflösung einfach auf dem silbernen Tablett präsentiert zu bekommen. :)


    Falls ich dir mit deinen aktuellen Werken helfen kann, schreib mir doch auf die Pinnwand.
    Ich finde es toll, dass du dir so viel Mühe gibst!
    LG Vanum

      Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
  • Sorry wenn ich dich störe aber... bist du der Autor der "Alice im Wunderland Symdrom" Pasta? Ich liebe diese Pasta und war sogar einwenig überrascht darüber das ich die hier finden würde.

      Lade Editor…
    • Ja ich bin der Autor. Ich habe die Cp erst Kati Winter geschickt, allerdings woltlen viele auch die Geschichte lesen, deshalb veröffentliche ich meine Geschichten jetzt auch hier.

        Lade Editor…
    • Ein Fandom-Benutzer
        Lade Editor…
Diesem Beitrag zustimmen
Beitrag zugestimmt!
Leute, die dieser Nachricht zustimmten anzeigen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.