Fandom


Er steht dort, ganz wie gewohnt,
du blickst zu ihm und er zu dir,
doch heute wirst du nicht verschont,
sein Gesicht entgleist vor Gier.

Dein Gesicht vor Schmerz verzerrt,
seine Hand durchbohrt dein Bauch,
dein Leben ist fast aufgezehrt
und verfliegt wie schwarzer Rauch.

Hier bist du nicht mehr von Not,
dein Leben; unwichtig und klein,
Blut färbt deine Kleidung rot,
er lässt dich nun im Tod allein.

Die letzte Lebenskraft versiegt,
doch dein Platz ist noch besetzt,
der Doppelgänger hat gesiegt;
dein Spiegelbild vom Blut benetzt.

Deine Bewertung dieser Pasta:

Durchschnittsbewertung:


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.