Deutsches Creepypasta Wiki
Advertisement

Der erste Teil: Schlaflose Nächte

Seit dieser schrecklichen Nacht in der mein Bruder getötet wurde kann ich Geister sehen und Jage einem Bestimmtem hinterher. Seit mein Bruder tot ist und ich von dem Geist fertiggemacht wurde ist ein Jahr verstrichen, in dieser Zeit habe ich ein paar kleinere Geister zur Strecke gebracht. Mittlerweile sehe ich aus wie ein Schwerverbrecher, ich trage jetzt hochgegelte braune Haare, ein weißes Tanktop, eine Schwarze Lederjacke, Fingerlose Bikerhandschuhe mit Nieten, eine blaue Jeans, zwei Ringe einen am Linken Ringfinger mit einem M drauf und einen am rechten Mittelfinger mit den Römischen Ziffern I-XII (1-12) drauf, ein Armband mit sechs Metallringen dran welche aber schon leicht verrostet sind, eine Kette mit einem Metallplätchen dran wobei die untere Linke ecke nicht spitz sondern abgerundet ist, eine Holzkette mit einem Gesicht drauf die mir alles bedeutet ich habe die nämlich von meinem Bruder geschenkt bekommen und ein Katana auf dem Rücken.

Ich wollte grade Nachhause als mir aufgefallen ist das seltsame Abdrücke am Boden waren. Mit fiesem Grinsen und ein wenig Trauer über meinen Bruder dachte ich: ,,Endlich hab ich dich gefunden du Scheißvieh´´. Ich sah eine Tür die offenstand direkt auf der anderen Straßenseite aber als ich...wieder mal...blindlings und voller Vorfreude und Mordlust in das Haus stürmte zerbrach ich mir über eine Sache den Kopf:,, Wieso war da nur ein Abdruck auf dem Boden?´´. Es war genau wie in jener Nacht als ich diesen Geist zum ersten Mal traf damals waren nur zwei Abdrücke am Boden zusehen und als ich in dem Hauseintraf wusste ich auch wieso. Er wollte mich herlocken. Dieser Geist hatte diese Menschen nur zum Spaß umgebracht. Er saß da und wartete...und zwar auf mich! Ich schrie in Wutentbrannt an:,, Du Scheißvieh hör endlich auf Menschen aus Spaß zu töten wie du es bei meinem Bruder auch getan hast!´´. Plötzlich sagte es:,, Guten Abend mein Freund also hast du mich endlich gefunden ich hab gehört du hast schon ein paar kleine Geister zur Strecke gebracht? Ich bin mit denen nicht zu vergleichen´´. Ich ballte meine Fäuste und sprintete auf ihn zu mein erster Schlag zum Kopf...falls man das so nennen konnte...Treffer! Mein zweiter schlag auf das wo eigentlich der Magen sein sollte...Treffer! Und dann eine Reihe von Schlägen auf den eigentlichen Brustkorb...4...5...6...7...8...9...10! Treffer!! Alle Schläge haben getroffen bevor er überhaupt ausgeholt hat. Ich jubelte:,, Ja endlich hab ich das Vieh kalt gemacht!!´´. Ich drehe mich um mit ich nochmal die Leiche betrachten kann. Plötzlich läuft es mir eiskalt den Rücken runter. Als ich auf die Stelle blicke wo die Leiche liegen sollte sehe ich nur eine Blutlache. Ich höre ein Knistern von hinten und ziehe im selben Atemzug mein Katana und hole nach hinten aus. Dieses Ding hat sich Arme wachsen lassen mit ca. 1 Meter lange Krallen mit dem ersten Katanahieb konnte ich ihm einen Arm abschlagen. In unserem Gefecht nahmen wir fast das ganze Haus auseinander. Letztendlich hat er mir das Katana aus der Hand geschlagen. Ich realisierte:,, Verdammt! Ich hab ein Jahr gewartet und jetzt soll es so enden!? Ich habe in diesem Jahr trainiert wie sonst was verdammte scheiße!´´ Dann flüsterte dieses Ding mir zu:,, Hehehe du hast noch eine Chance. Wie ich dir damals schon sagte gefällst du mir. Du hast meine Krallen am Hals und hast kein Füncken Angst oder Verzweiflung in dir. Du regst dich nur auf und deine Wut steigt. Ich bin Yurei und ich bin bei weitem kein gewöhnlicher Geist aber den Rest erzähl ich dir ein andermal die Bullen sind auf dem Weg hierher. Tja ich kann ganz einfach ihm Boden verschwinden oder allgemein auf die Straße gehen ich kann nur von Leuten mit großen geistlichen Kräften gesehen werden. Tja Hau rein Dan´´.

Dann ist Yurei verschwunden und die Polizei kam die dachten ich hätte das angerichtet ich hab nur noch mein Katana geschnappt und bin durch den Hinterausgang abgehauen aber einer der Polizisten hat mich gesehen und am nächsten Tag stand ich in der Zeitung:,, Bewaffneter Schwerverbrecher hat eine Familie im kreis *ZENSIERT* umgebracht und dabei hat dieser offensichtlich Psychisch kranke Mann das Haus der Familie mit seinem Samuraischwert kurz und klein gehackt´´. An diesem Abend beschloss ich in eine Bar zu gehen und mich voll laufen zulassen plötzlich sah ich zwei Leute auf mich zukommen der linke trug eine weiße Maske und ein Katana wie ich und der rechte hatte zwei verschieden farbige Augen und blutige Linien über den Augen. Sie fragten mich ob ich das Kind der Familie getötet hätte und der linke hatte seine Hand am Katana während der rechte seine Hand in der Jackentasche hatte. Ich beneinte ich erzählte ihnen alles und beide fingen an spöttisch über mich zulachen, was ich nach dem gestrigen Tag nicht verkraften konnte ich zog mein Katana und hielt es in der Linken Hand und griff den Maskierten an er zog ebenfalls sein Katana und blockte meinen Hieb ab dem anderen hab ich mit meinem Bikerhandschuh getroffen aber er fing meinen Arm ab. Nach diesem kurzem Schlagabtausch stellten sie sich vor der linke mit der Maske heißt Hunter und der rechte mit den verschieden farbigen Augen heißt Sleepless. Sie fragen mich nach meinem Namen und ich dachte kurz nach:,, Ich bin nicht mehr Dan...mein eigener Bruder würde mich nicht wieder erkennen, ich bin nur noch ein Schatten meiner Selbst..ein Schatten...genau.´´ Ich antwortete mit einem fiesem Grinsen das den beiden wohl gefallen hat:,, Shadow...ich heiße Shadow´´. Plötzlich lacht mich einer der in der Ecke sitzt aus weil er mitgekriegt hatte das ich Geister sehe er sagte:,, Uhhh ich sehe Geister ich bin Geisteskrank uhhh´´ im selben Moment gingen wir alle drei auf ihn los ich schnitt ihm den linken Arm ab Hunter den rechten und Sleepless quetsche seinen Kopf gegen wie Wand bis sein Gehirn überall verteilt war. Plötzlich kam einer kleiner Mann mit Maske und Sleepless und Hunter folgten ihm. Ich habe seinen Namen nicht mitbekommen ich glaube irgendwas mit V..go naja ist ja auch egal ich trank noch einen und ging dann zurück in mein Hochhaus und ging aufs Dach und dachte mir:,, Jetzt bin ich nicht besser als die beiden von vorhin wenn sie nicht mitgemischt hätten, hätte ich diesen Scheißkerl auch alleine zur Strecke gebracht...jetzt töte ich schon Menschen..Naja was solls solange ich an mein Ziel komme und endlich Yurei töten kann ist mir alles recht!´´

Fortsetung folgt...

Teil 3: Schlaflose Nächte III: Der Geist und der Schatten

Danke an: Lord Maverik dafür das ich Sleepless benutzen durfte: Sleepless

Danke an: ---XxHunterXx--- dafür das ich Hunter benutzen durfte: (Hunter) Kapitel 1: Die Nächte des Jägers

0509Mangafan

Advertisement